Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

 

Heft 148 | Jg. 38 | Sommer 2018

 

TIERE SEHEN

Hg. von Claudia Lillge

BEITRÄGE

Bernd Stiegler: Von Tieren und Menschen. Die Landwirtschaftsausstellung in Paris 1856

Dörthe Wilke-Kempf: Das posierte Tier. Zur Fotografie von Tierpräparaten

Claudia Lillge: Safari. Trophäenjagd in David Chancellors Fotobuch Hunters

Jessica Ullrich: Zeugenschaft und Trauerarbeit in der zeitgenössischen Tierfotografie

Roland Borgards: Gorilla mit Kätzchen. „Making Kin“ in Koko’s Kitten

REZENSIONEN

Cornelia Brink: Reinhard Matz: Fotografien verstehen, hg. von Bernd Stiegler, Köln: Verlag der Buchhandlung Walter König, 2017 (Zur Rezension).

Miriam Halwani: Die große Geschichte der Photographie: Die Anfänge, in Zusammenarbeit mit dem MoMA New York hg. und mit Texten von Quentin Bajac, Lucy Gallun, Roxana Marcoci und Sarah Hermanson Meister u.a., München: Schirmer/Mosel 2017 (Zur Rezension).

Nicola Hille: Ulrich Hägele: Experimentierfeld der Moderne. Fotomontage 1890–1940, Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde e.V., 2017 (Zur Rezension).

Eva Tropper: Vida Bakondy: Montagen der Vergangenheit. Flucht, Exil und Holocaust in den Fotoalben der Wiener Hakoah-Schwimmerin Fritzi Löwy, Göttingen: Wallstein Verlag, 2017 (Zur Rezension).

FORSCHUNG

Katja Böhlau: Ein gebrochenes Verhältnis? Männlichkeiten in der Modefotografie der DDR (Zum Bericht)