Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

Heft 91, Jg. 24 (März 2004)

 

 

 

 

 

Ladislav Foltyn: Meine Geige (Moje husle), 1929/1930

BEITRÄGE

Timm Starl: Nach den Dingen. Die Erfindung des STILLLEBENS durch die Fotografie

Christina Natlacen: Bewegte Gesichter, erstarrte Masken. Zu den Mimikstudien von Hermann Heller

Iva Mojžišová: Fotografieren bedeutet, tiefer in die Wirklichkeit vorzudringen. Der Fotograf Ladislav Foltyn (1906-2002)

Jörn Glasenapp: Nach dem Brand. Überlegungen zur deutschen Trümmerfotografie

REZENSIONEN

Marianne Bieger-Thielemann: Maria Francesca Bonetti, Monica Maffioli: L'Italia d'Argento. 1839/1859 Storia del dagherrotipo in Italia, Florenz 2003.

Timm Starl:
Le daguerréotype français. Un objet photographique. Ouvrage collectif sous la responsabilité scientifique de Quentin Bajac et Dominique Planchon-de-Font-Réaulx, Paris 2003.

Wolfgang Brückle:
Dirk Halfbrodt, Ulrich Pohlmann (Hrsg.): Philipp Kester - Fotojournalist. New York, Berlin, München 1903 / 1935, mit Texten von Ulrich Pohlmann, Dirk Halfbrodt, Enno Kaufhold, Ivo Kranzfelder und Elisabeth Angermair, Berlin 2003.

Michael Ponstingl:
Stefan Kruckenhauser. In weiten Linien ... Das fotografische Lebenswerk. Editiert und herausgegeben von Kurt Kaindl; Texte und Bildauswahl von Maria Emberger, Kurt Kaindl, Elisabeth Kruckenhauser, Michael Mauracher und Karl Wiesauer; Essay von Clemens M. Hutter; zusammengestellt aus dem Archiv des Tiroler Kunstkatasters, Salzburg 2003.

Anton Holzer:
"Was ich von ihnen gesehen und was man mir von ihnen erzählt hat". Der fotografierte Mensch in Bildern der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang, hrsg. von Ute Eskildsen, Konzeption: Felix Hoffmann, Katja Roßocha, Petra Steinhardt, Göttingen 2003.

Christina Natlacen:
Gunnar Schmidt: Das Gesicht. Eine Mediengeschichte, München 2003.