Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

Heft 94, Jg. 24 (Dez. 2004)

 

 

 

Ludwig Look: Gefälschtes Datum, fotografiert mit besonders präparierter Platte und Lichtfiltern (oben) und mit gewöhnlicher Platte (unten), um 1910

BEITRÄGE

Lars Blunck: Chimären im Spiegel. Anmerkungen zur so genannten Multifotografie.

Franziska Brons: Sachverständige Fotografie. Der Mikrokosmos vor Gericht.

Nina Klingler: "24 Stunden aus dem Leben einer Moskauer Arbeiterfamilie". Eine Fotoreportage als historische Quelle.

Agnes Matthias: Die Fotografie, der Krieg und das Feuilleton. Künstlerische und journalistische Positionen im Widerstreit.

Manuela Fellner-Feldhaus, Elke Krasny: Welt-Bilder im Entwurf. Die Fotografie am Schauplatz Wiener Weltausstellung 1873.

Diethart Kerbs: Kalte Zeit. Über die zweite Lebenshälfte (1933 – 1979) des Berliner Pressefotografen Willy Römer.

REZENSIONEN

Jörn Glasenapp: Christoph Ribbat: Blickkontakt. Zur Beziehungsgeschichte amerikanischer Literatur und Fotografie (1945 – 2000), München 2003.

Anton Holzer: Geoffrey Batchen: Forget me not. Photography & Rememberance, New York 2004.

Monika Schwärzler: Stefanie Diekmann: Mythologien der Fotografie. Abriß zur Diskursgeschichte eines Mediums, München 2003.

Timm Starl: Ilsen About, Clément Chéroux: Fotografie und Geschichte. Vortrag an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Leipzig 2004.

Forschung

Karoline Riener: Der Fotobestand Walter und Elisabeth von Oettingens aus dem Russisch-Japanischen Krieg 1904/05 und dem Ersten Weltkrieg 1914/18 im Universitätsarchiv Düsseldorf. [Zum Bericht]

Tuya Roth: Hans Schafgans. Architekturfotografie zwischen 1948 und 1969. [Zum Bericht]

Katja Schumann: Nicola Perscheid (1864 – 1930). Forschungen zu einem Berufsphotographen im Kontext der Kunstphotographie um 1900.