Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

 

 

Heft 123 | Jg. 32 | Frühjahr 2012

 

Fotografie und Avantgarde

BEITRÄGE

Ulrich Hägele: Montage, Groteske, Propaganda. Die Vorgeschichte der Avantgarde: Medieninnovation in der französischen Illustrierten J'ai vu... 1914 bis 1920

Herbert Molderings: Mendelsohn, Amerika und der „Amerikanismus“

Nanni Baltzer: Die Montage als Propagandainstrument. Die gestreckte Hand bei Terragni, Klutsis, Carboni und Heartfield

Birgit Hammers: Der vergessene Fotograf. Sasha Stone und die Borinage

Anton Holzer: Avantgarde und gemäßigte Moderne. Fotografische Aufbrüche in Österreich um 1930

Wolfgang Born: Gedanken über Photographie (1929)

Uwe Fleckner: Montierte Reproduktionen – demontierte Kunst. Nationalsozialistische Versuche, die Avantgarden mit avantgardistischen Mitteln zu schlagen

REZENSIONEN

Markus Bauer: Friedrich Seidenstücker. Von Nilpferden und anderen Menschen. Fotografien 1925-1958. Of Hippos and other Humans. Photographs 1925–1958, Ostfildern: Hatje Cantz, 2011. (Zur Rezension)

Katarzyna Gorska: Susanne Meyer-Büser (Hg.): Die andere Seite des Mondes. Künstlerinnen der Avantgarde, Köln: Dumont, 2011. (Zur Rezension)

Matthias Weiß: Marion Beckers, Elisabeth Moortgat: Eva Besnyö 1910–2003. Fotografin. Budapest - Berlin - Amsterdam, Berlin: Hirmer, 2011. (Zur Rezension)