Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

Heft 43, Jg. 12(1992)

Krieg und Fotografie

BEITRÄGE

Flusser, Vilém: Fotografie, die Mutter der Dinge, H. 43, S. 3-4

Starl, Timm: Die kriegerischen Geschäfte der Fotografie, H. 43, S. 5-16

Keller, Ulrich: Fentons Porträtatlas der britischen Krimarmee, H. 43, S. 17-26

Amelunxen, Hubertus von: Von der Vorgeschichte des Abschieds. Bilder zum Zustand des Kriegerischen in der Fotografie, H. 43, S. 27-38

Koenig, Thilo: Das kriegerische Vokabular der Fotografie, H. 43, S. 39-48

Dewitz, Bodo von: Schießen oder fotografieren" Über fotografierende Soldaten im Ersten Weltkrieg, H. 43, S. 49-60

Ranke, Winfried: Fotografische Kriegsberichterstattung im Zweiten Weltkrieg. Wann wurde daraus Propaganda", H. 43, S. 61-76

Gehner, Christiane: Krieg der Bilder, H. 43, S. 77-82

Baumann, Thomas: TV-Journalisten: Verlierer in der Mutter aller Medienschlachten" Was die Kriegsberichterstattung im Fernsehen so schwierig macht, H. 43, S. 83-86

Fend, Peter: The State of the Art-the Art of the State. Das Satelliten-Auge, H. 43, S. 87-90

Amelunxen, Hubertus von: "Töten heißt, erst den Blick rüsten, ins Auge fassen". Paul Virilio im Gespräch mit Hubertus von Amelunxen, H. 43, S. 91-98

Hoffmann, Justin: Krieg und Fotografie. Eine Ausstellung des Foto e.V.-Forum für zeitgenössische Fotografie, H. 43, S. 99-101