Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

Heft 71, Jg. 19 (1999)

Ethnologie und Fotografie

BEITRÄGE

Heintze, Beatrix: Die Konstruktion des angolanischen "Eingeborenen" durch die Fotografie, H, 71, S. 3-14

Franz, Gabriele: Die gestoppte Bewegung. Die Männerinitiation am Sepik in Bildern und Worten, H. 71, S. 15-24

Behrend, Heike: Imaginäre Reisen. Die Likoni-Ferry-Fotografen in Mombasa/Kenia, H. 71, S. 25-34

Wendl, Tobias: "Picture is a silent talker ..." Zur Geschichte der afrikanischen Studiofotografie am Beispiel Ghanas, H. 71, S. 35-50

Steiger, Ricabeth: Aufgabe und Funktion von Fotografien im familiären Umfeld. Familien Lorenz und Schmidt aus Filisur (Schweiz), H. 71, S. 51-60

Voges, Hans: Auf der Suche nach kontextueller Gewissheit, H. 71 S. 61-75

REZENSIONEN

Wiener, Michael: Snap me one! Studiofotografen in Afrika, München u. a. 1998, H. 71, S. 74-75

Janowski, Nicole: Braun, Peter; Die doppelte Dokumentation. Fotografie und Literatur im Werk von Leonore Mau und Hubert Fichte, Stuttgart 1997, H. 71, S. 75-76

Wiener, Michael: Das subjektive Objektiv. Sammlungen historisch-ethnographischer Photographien in der Schweiz, Bern 1997, H. 71, S. 76-77

Forschung

Stahr, Henrick: Exotik und Rassismus im deutschen Bildjournalismus von der Jahrhundertwende bis zum Ende der dreißiger Jahre, H. 71, S.