Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

Heft 66, Jg. 17 (1997)

Fotografie und Indoktrination

BEITRÄGE

Ruchatz, Jens: Momentaufnahme und Kunst: eine historische Begegnung, H. 66, S. 3-22

Hille, Nicola: Macht der Bilder-Bilder der Macht. Beispiele politischer Fotomontage der 30er Jahre, H. 66, S. 23-32

Arani, Miriam Yegane: Aus den Augen, aus dem Sinn" Publizierte Fotografien aus dem besetzten Warschau 1939 bis 1945 (Teil 2), H. 66, S. 33-50

Tenorth, Heinz-Elmar: Das Unsichtbare zeigen-das Sichtbare verstehen. Fotografien als Quelle zur Analyse von Erziehungsverhältnissen, H. 66, S. 51-56

Mietzner, Ulrike, Pilarczyk, Ulrike: Fahnenappell – Entwicklung und Wirkungen eines Ordnungsrituals. Fotografie als Quelle in der bildungsgeschichtlichen Forschung, H. 66, S. 57-63

REZENSION

Schaber, Irme: Und sie haben Deutschland verlassen ... müssen. Fotografen und ihre Bilder 1928-1997, Köln 1997, H. 66, S. 64-67