Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

 

 

 

Heft 158 | Jg. 40 | Winter 2020   

 

DIE ZUKUNFT DER FOTOGRAFIE

Hg. von Anton Holzer

BEITRÄGE

Anton Holzer: Die Zukunft der Fotografie. Editorial

Miriam Szwast: Eh und je lebendig

Steffen Siegel: Globus Fotogeschichte

Franziska Brons: Kurze Anmerkung zur Geschichte der Zukunft

Stefanie Diekmann: Archive aktivieren

Valentin Groebner: Feines Rauschen im Farbraum

Ulrich Pohlmann: Fotografie als Ruine

Monika Schwärzler: Fotografie ohne Fotograf*innen

Mirjam Brusius: Nirgendwo und überall zugleich. Fotografische Widersprüche

Rolf Sachsse: Zukunft

Rolf H. Krauss: Vom Leben fotografischer Bilder

Christina Natlacen: Für eine Ökologie der Bilder

Ulrich Hägele: Wisch und weg – die Fotografie 21.0

Katharina Sykora: Beständige Bewegung oder Die Umkehrung des Blicks

Monika Dommann: Der PostCard Creator. Die Auferstehung des Mediums Ansichtskarte auf den Sozialen Plattformen (und in den Briefkästen)

Burcu Dogramaci: Für eine politische relevante und gesellschaftlich relevante Fotografieforschung

Patrick Rössler: Onwards to the Past. Fotografie im Dienst der Zeitmaschine: historische VR-Rekonstruktionen

Jens Ruchatz: Was von der Fotografie übrig bleibt

BEITRÄGE

Cornelia Brink: Die Zukunft der Fotografie liegt (auch) in der Vergangenheit

Kathrin Schönegg: Zwischen Grafikkabinett und Medienkunst

Babett Forster: InstaMuseum. Zur Zukunft der Fotografie

Enno Kaufhold: Die Zukunft der Fotografie – ein paar Gedanken

Bernd Stiegler: Die Zukunft der Fotografie

Beat Wyss: Lászlós „Lichtfilter“. Zum Pathos technischer Unzeitgemäßheit

Agnes Matthias: Awake/Asleep – Das Gegenteil sichtbar machen

Christine Bartlitz: Lost in Pictures? Fotos als Gebrauchsartikel

Michael Diers: Der Handschlag von Erfurt. Eine Lektion in Sachen Fotografie und Politik

Nicola Hille: Warum fotografieren wir?

Ivo Kranzfelder: Aus der Pionierzeit der Selfies

Angela Matyssek: Überdauern in Zukunft. Neuproduktionen als Form der Erhaltung

Reinhard Matz: Was hat die Zukunft einer Zeitschrift zur Fotogeschichte mit dem Wiener Zentralfriedhof zu tun?

Peter Pfrunder: Die Zukunft der Fotografie. Keine Angst vor der Bilderflut

Katja Schumann: Aurel Schwabik – Italienkorrespondent. Ein Nachlasskonvolut 2000 – 2020 – 2040

Brigitte Werneburg: Die Zukunft der Fotografie ist ihre Vergangenheit: Das Fotoalbum

Irene Ziehe: Die Zukunft der Fotografie … aus der Sicht der Kulturanthropologin