Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

Heft 53, Jg. 14 (1994)

Fotografie und Gedächtnis

BEITRÄGE

Haus, Andreas: Foto, Propaganda, Heimat, H. 53, S. 3-14

Debold-Kritter, Astrid: Die Einzigartigkeit des Kulturdenkmals und sein vervielfältigtes Abbild. Anforderungen der Denkmalpflege an die dokumentarische Fotografie, H. 53, S. 15-24

Bock, Sabine: Über die heute eher zufälligen Beziehungen zwischen Fotografie und praktischer Denkmalpflege, H. 53, S. 25-32

Krase, Andreas: Stadt! Fotografie aus den 80er und 90er Jahren zum Thema Architektur, Stadtlandschaft, gebaute Umwelt, H. 53, S. 33-46

Walbe, Brigitte: Das Bildarchiv Foto Marburg im Kunstgeschichtlichen Institut der Philipps-Universität Marburg und die Erfassung von Baudenkmälern in der ehemaligen DDR, H. 53, S. 47-54

Kerbs, Diethart: Das "Projekt Bilddokumentation". Entstehung, Zielsetzung und Arbeit in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt 1993, 1994, 1995, H. 53, S. 55-67


REZENSIONEN

Wolf, Herta: Gewollter Erinnerungswert oder antiquarische Historie. Über die Frage, was der Begriff "Erinnerung" in der Fotografie-auch-zu bedeuten vermag, H. 53, S. 69-77

Kerbs, Diethart, Schleußner, Sophie: Replik auf den Artikel von Herta Wolf, H. 53, S. 78-79

Forschung

Tutschka, Irene Therese: Der Fotograf Fritz Luckhardt und seine selbstbewußten Kunden aus der Theaterwelt, H. 53, S. 68