Deutsch
English

Ja, ich möchte informiert werden, wenn ein neues Fotogeschichte-Heft erscheint!

Ihr Name:

Email:

Paul Ekman, Wallace V. Friesen: Unmasking the Face. A Guide to Recognizing Emotions from Facial Expressions, Cambridge (Mass.) 2003 (Ausschnitt)

 

Heft 140 | Jg. 36 | Sommer 2016

 

 

Psychologie und Fotografie

Hg. von David Keller und Steffen Siegel


ZUM HEFT

Zwischen der Psychologie, die dem Unsichtbaren und der Fotografie, die dem Sichtbaren verpflichtet ist, gibt es vielfältige Zusammenhänge. Insbesondere die medien- und wissenschaftshistorischen Verbindungen zwischen der Psychologie und der Fotografie wurden bisher noch wenig untersucht.

Mit genau diesen Aspekten beschäftigt sich das vorliegende Themenheft. In ausgewählten Fallstudien gehen die Autorinnen und Autoren u. a. der Frage nach, wie sich zwischen dem späten 19. und dem mittleren 20. Jahrhundert – unter Zuhilfenahme von Fotografien – die modernen psychologischen Wissenschaften als eine Lebenswissenschaft formierten. Zum Editorial

BEITRÄGE

David Keller, Steffen Siegel: Fotografie und Psychologie. Vorbemerkungen zu einer Bildmediengeschichte der psychologischen Wissenschaften

Beatriz Pichel: Die Psychologie des Lächelns bei Georges Dumas. Eine fotogeschichtliche Studie

Sigrid Leyssen: Postkarten aus dem psychologischen Labor. Fotografische Lichtlinien als visuelle Synthesen

David Keller: Der Ausdruck der Persönlichkeit. Fotografische Medien als Instrumente der charakterologischen Diagnostik in den 1930er Jahren

Lisa Schreiber: Gefühls-Montagen. Fotografisch-psychologische Praktiken der Aufzeichnung von Emotionen bei Paul Ekman

FORSCHUNG

Estelle Blaschke: Die Geschichte des Mikrofilms (1920er bis 1950er Jahre)

Patrick Rössler: „Das neue künstlerische Portrait“. Photomaton – Visuelle Strategien der Vermarktung

Antje Krause-Wahl: Auf einer Seite? Mode und Kunst im Magazin

REZENSIONEN

Anton Holzer: Reinhard Matz: August Sanders „Köln wie es war“. Eine Revision, Köln: Greven Verlag, 2016.

Muriel Willi: Elizabeth Edwards, Christopher Morton: Photographs, Museums, Collections. Between Art and Information, London und New York: Bloomsbury Academic, 2015.

Christina Natlacen: Bernd Stiegler, Photographische Portraits, Paderborn: Wilhelm Fink, 2015; Günter Karl Bose, Stardust. Ein Kapitel der Geschichte des Gesichts, 100 Retouched Press Photos, Leipzig: Institut für Buchkunst, 2015.

Matthias Weiß: OSTKREUZ – Agentur der Fotografen (Hg.): 25 Jahre Ostkreuz. Agentur der Fotografen 1990–2015, Ostfildern: Hatje Cantz, 2015.

BÜCHER, KURZ VORGESTELLT

Roland Barthes: Auge in Auge. Kleine Schriften zur Photographie, hg. von Peter Geimer und Bernd Stiegler, Berlin: Suhrkamp Verlag, 2016.

Werner Bischof: Standpunkt. Fotografien, Zeichnungen und Texte von Werner Bischof, hg. von Werner Bischof Estate, Marco Bischof und Tania Samara Kuhn, Zürich: Scheidegger & Spiess, 2016.

Rudi Meisel: Landsleute, 1977–1987, Two Germanys, hg. von Felix Hoffmann, Heidelberg, Berlin: Kehrer Verlag, 2015.

Sammlung F.C. Gundlach, hg. von Bruno Brunnet, Contemporary Fine Arts, Berlin, München: Hirmer Verlag 2015.

Klick. Linzer Fotografie der Zwischenkriegszeit. Von Berufsfotografen, Amateuren und Knipsern, hg. von Andrea Bina, Brigitte Reutner, Salzburg: Pustet Verlag, 2016.

Bruce Gilden: Hey Mister, throw me some beads!, Heidelberg, Berlin: Kehrer Verlag 2015.

Lartigue. Das Leben ist bunt, hg. von Martine d’Astier und Martine Ravache, München: Schirmer/Mosel, 2016.

Arbeit/Le Travail. Fotografien aus der Schweiz, Zürich: Limmat Verlag, 2015.